Was bisher geschah

Balance finden (auf der Frankfurter Buchmesse 2013)

„Zwei Seelen, wohnen, ach, …“

… und rangeln täglich miteinander. So ist das, wenn man Wissenschaftlerin und Künstlerin ist. Anstrengend? Ja, zuweilen. Zugegeben. Manchmal arbeiten die beiden aber auch Hand in Hand. 2011 habe ich das wissenschaftliche gegen das literarische Schreiben eingetauscht – der ‚Tastenwechsel‘ war geboren!

Tatsächlich bin ich ein Kind des Wandels und des Umherwandelns: Nach einem pittoresken Umweg über den Hochschwarzwald lebe ich wieder im Ruhrgebiet. Hier schreibe, konzipiere und probe ich; hier sitze ich in meinem Balkon-Büro; hier radele ich an den Kanälen entlang. Meine Seelenheimat und mein liebster Platz zum Schreiben aber ist Portugal, wo auch einige meiner Geschichten und Gedichte verortet sind.

Die ‚Elfenbeintürme‘ in Nazaré, wo es sich am besten schreiben lässt! 😉 (Foto: privat)

Viele meiner Texte habe ich schon als Buch, in Anthologien oder als Audioversion veröffentlichen können, doch eigentlich schreibe ich, um meine Texte auf die Bühne zu bringen. Dafür habe ich ein eigenes Lesebühnenformat entwickelt.

Neugierig? Nach dem großen Erfolg von Teil 1 „Die Kurzbiographie“ und Teil 2 „Die Veröffentlichungen“ folgt nun Teil 3 der Trilogie: „Die Wettbewerbserfolge“. Jetzt. Auf dieser Seite.

In diesem Sinne.