‚Risse in Gold‘ / Mental Health

Seit dem Jugendalter bin ich von Depressionen, Panik- und Essstörungen betroffen, und auch in meiner Familie hat mich das Thema ‚psychische Erkrankungen‘ schon mein ganzes Leben begleitet. Irgendwie ergab es sich daher wie von selbst, dass die seelische Gesundheit Einzug in meine Texte gehalten hat. Ich trage sie seit 2023 bei Mental Health-Festivals, Lesungen, Fachtagungen und Poetry Slams vor – einzeln oder zu kompletten Programmen ausgearbeitet, wie zum Beispiel in der Konzertlesung Risse in Gold (siehe unten). Wovon sie handeln? Hier einige Beispiele:

Ein paar Lieblingszeilen, die mir immer wieder Mut machen, auf mich zu vertrauen und am Mind Set zu arbeiten: Wenn ich ich wäre

Der Spoken Word Poetry-Text du bist und ich erzählt davon, wie es sich anfühlt, wenn etwas Ungutes immer mehr Raum in deinem Leben einnimmt, erzählt aber auch davon, das Leben nicht komplett davon bestimmen zu lassen. Du bist.


Zu Siebengestirn habe ich bisher nach jedem Auftritt die Rückmeldung bekommen: Es ist wichtig, das Thema Sternenkinder ans Licht zu holen. Hier ein Videomitschnitt einer für die Regularien der Slam börse Wuppertal leicht gekürzten Textfassung (ab Minute 21:57):

In dem Ende 2023 im Monterosa Verlag erschienenen zauberhaften Buch Und dann war Mama Königin und 11 weitere Geschichten von seelischen Erkrankungen und Belastungen von Claudia Gliemann durfte ich einen Artikel beitragen. Wie wertvoll und wertschätzend, meine Erfahrung aus Sicht einer betroffenen Mutter für andere Eltern und Angehörige beisteuern zu können.